Medizinisches Personal mit Blick auf den Besucher von https://www.penimaster.de/ oder diskutierend

Testurteil Dr. Ruslan Petrovich PeniMaster®PRO (5)

Meinung vom 11.02.2013

Der Extender ist wirklich sehr gut.

Alle Erschwernisse, die bei der Anwendung auftreten können, sind in Anbetracht der sicheren und komfortablen Fixierung des Penis unerheblich. Dies ist meine persönliche Meinung als Anwender von PeniMasterPRO. Und auch meine professionelle Einschätzung.

Ich halte diesen Extender für das derzeit beste Gerät zur Anwendung nach einem operativen Eingriff und auch zur konservativen, nichtoperativen Verlängerung des Penis.

Ich erlaube mir an dieser Stelle ein Urteil, was unethisch sein mag. Vielleicht werde ich diesen Text daher einmal löschen. Dennoch: Wenn ich gefragt werde, was ich empfehlen kann, einen PeniMasterPRO oder einen Extender mit Schlaufenfixierung, ziehe ich eine Analogie zu Automodellen. Besteht die Aufgabe, von „Punkt A“ nach „Punkt B“ zu kommen, ist dies mit einem einfachen Auto (ich möchte keine Marken nennen) oder mit einem komfortablen Luxusmodell möglich. Ist man noch nie mit einem einfachen Auto gefahren, nimmt man die Vorzüge des Luxusmodells als gegeben und selbstverständlich hin, weiß diese gar nicht richtig zu schätzen. Ebenso ist es beim Thema Penisvergrößerung. Die Aufgabe hierbei besteht darin, den Penis zu dehnen. Dafür muss ein Gerät ausgewählt werden. Und auch hier gibt es erhebliche Unterschiede in der Eignung für diesen Zweck.

Selbstverständlich freue ich mich für alle Patienten, für die PeniMasterPRO der erste Extender ist. Andererseits können sie nicht die gleiche Begeisterung wie ich dafür spüren, der das Gerät aus eigener Anwendungserfahrung mit herkömmlichen Extendern vergleichen kann.

Ich habe in der Zeit zwischen 2005-2009 etwa 120 bis 150 operative Penisverlängerungen durchgeführt. Diese Patienten hatte mich im Vorfeld der Operation nicht konsultiert, ich war lediglich der behandelnde Chirurg. Diese Aufgabe umfasste auch die Unterweisung der Patienten in die Handhabung eines Penisextenders nach der Operation. Ich kann sagen, dass die Hälfte aller Männer, die ich operiert habe, die damals verfügbaren Extender schlichtweg nicht anlegen konnten, weil diese nicht passten. Dies schließt alle Extender ein, sowohl mit Schlaufen- als auch mit Riemenfixierung.

In den meisten Fällen betraf dies Männer mit kleiner, abgeflachter Peniseichel oder langer Vorhaut. Das Halteband rutsche einfach ab. Schlaufenfixierungen quetschen den Peniskopf sogar durch Schaumstoff und reizten zusätzlich die Haut. All dies war wenig praktikabel.

Aus der Not heraus erfand ich eine Penis-Bandagetechnik mit Peha-Haftband. Dies löste zwar das Problem der unzureichenden Fixierung, führte jedoch nicht zu einer Verbesserung des Tragekomforts.

Warum berichte ich das alles?

Weil viele Patienten kein zufriedenstellendes finales Operationsergebnis erzielen konnten, ganz einfach deswegen, weil sie in der Nachsorge keine ausreichende Dehnung des operierten Penis über längere Zeit erreichen konnten! Hätte ich schon damals einen PeniMasterPRO zur Verfügung gehabt, wären die Effizient der Operationen durch das Gerät ganz wesentlich höher gewesen.

Ich kann sagen, dass ich mit PeniMasterPRO den perfekten Extender für meine tägliche Praxis gefunden habe.

Allen Patienten, die ich berate oder am Penis operiere, empfehle ich trotz des Gerätepreises mit Nachdruck, einen PeniMasterPRO zu verwenden.

Auch Patienten, die ihren Penis auf nicht-operative, konservative Weise vergrößern wollen oder denjenigen, bei denen keine medizinische Indikation für eine Operation besteht, empfehle ich ausschließlich PeniMasterPRO als den weitaus effektivsten Penisextender.

Da mir Ergebnisse wichtig sind, werde ich das Thema weiter vorantreiben. Mein Ziel ist es, die maximale Effizient bei der Technik der Penisverlängerung zu erreichen.

Urologe Dr. Ruslan Petrovich

Dr. Ruslan Petrovich

(zum Lebenslauf)
Studien + ArztberichteÄrztlicher Bericht Dr. Ruslan PetrovichSeite 5