Medizinisches Personal mit Blick auf den Besucher von https://www.penimaster.de/ oder diskutierend

Beobachtungen zu Anwendung und möglichem Behandlungsverlauf*

[!] Wie prinzipiell bei physiologischen Behandlungen (z. B. Krankengymnastik) sind auch die möglichen Ergebnisse der Anwendung eines PeniMaster oder PeniMasterPRO Penisexpanders individuell unterschiedlich und können nicht garantiert werden. Aus Berichten von Anwendern und Probanden, Marktdaten, Auswertungen wissenschaftlicher Literatur, Studien, allgemein zugänglichen Quellen (etwa Internetforen) und Veröffentlichungen resultieren die hier beschriebenen Anwendungsgebiete und möglichen Ergebnisse.

Tragedauer und Zugkraft als entscheidende Faktoren einer Anwendung eines PeniMaster® Penisexpanders

Je länger ein PeniMaster oder PeniMasterPRO Penisexpander täglich verwendet wird, desto besser sind die erzielbaren Ergebnisse*. Bei Tragezeiten eines Streckgerätes von mehren Stunden täglich über mehrere Monate sind auch langzeitige Verlängerungen sowie eine Umfangsvergrößerung des schlaffen und steifen Penis möglich. Insbesondere bei kürzeren Tragezeiten sind die erzielten Vergrößerungswerte meist entsprechend geringer. Der optimale Wirkungsbereich liegt bei 200 Gramm bis 1100 Gramm. Niedrigere oder höhere Zugkräfte verbessern das Wachstums- und Begradigungssergebnis nicht oder können dieses verschlechtern.

Zeitlicher Behandlungsverlauf*

Die Veränderungen des Penis sind bei intensiver Nutzung während der ersten sechs Anwendungsmonate meist am deutlichsten. Danach verlangsamt sich wohl die Bildung neuer Zellen im Penis und damit dessen Wachstum und Begradigung. Dies bedeutet, dass die Behandlung in der Regel bereits nach einem halben Jahr mit gutem Ergebnis* beendet werden kann. Eine längere Anwendung von PeniMaster oder PeniMasterPRO kann das Ergebnis* - wenn oft auch langsamer als in den ersten Monaten - noch verbessern.

Während der ersten vier bis zwölf Behandlungswochen erfolgt meist ein Längenzuwachs des Penis, das lediglich auf Gewebedehnung und nicht auf dem Wachstum neuer Körperzellen basiert. Derartige Verlängerungserfolge sind nur vorübergehend. Vergrößert sich der Penis durch die Anwendung über diesen Zeitraum hinaus weiter in Länge und Dicke oder verändert die Form, bleiben diese Resultate auch nach Beendigung der Behandlung meist erhalten.

Die Veränderungen des Penis können während gleich langer Anwendungszeiträume unregelmäßig sein. Dies bedeutet, dass die Vergrößerung bzw. Begradigung des Penis sprunghaft verlaufen kann, es also im Vergleich identischer Behandlungszeiträume (z. B. im Vergleich zweier Monate) zu unterschiedlichen Veränderungen kommen kann (Wachstumsschübe / Behandlungsstagnation). Insbesondere, wenn eine längere Stagnation (kein Erfolg während etwa vier Wochen) bei der Behandlung eintritt, kann es von Vorteil sein, diese bis zu einem Monat zu unterbrechen und danach wieder aufzunehmen.

Es kann eine proportionale Verlängerung und Verdickung des Penis im schlaffen und steifen Zustand erfolgen. Dies bedeutet, dass der Penis in allen Erregungszuständen gleichmäßig größer werden kann. Es ist auch möglich, dass der Penis durch die Behandlung z. B. im steifen Zustand deutlich an Länge und/oder Umfang gewinnt, während das Ergebnis im schlaffen Zustand weniger sichtbar ausfällt - oder umgekehrt. Dies lässt sich im individuellen Falle nicht vorhersagen* und es gibt keine statistisch gesicherten Erkenntnisse über die Häufigkeit des Auftretens dieses Phänomens.

Ergebnisse*, die ab der vierten bis zwölften Anwendungswoche erzielt werden, können langzeitig sein, da nach diesem Zeitraum Zellwachstum einsetzen kann, das über Dehnungseffekte hinausgeht.

Mögliche Verbesserung von Libido und Potenz*

Das sexuelle Verlangen (Libido), die sexuelle Ausdauer und Härte der Erektion (Potenz) sowie die Intensität des Orgasmus können durch die Behandlung mit einem PeniMaster verbessert werden. Mutmaßliche Ursachen hierfür sind zum einen die mögliche Stärkung des Penisgewebes durch die Anwendung (Trainingseffekt). Zum anderen kann die intensive Auseinandersetzung mit dem eigenen Penis im Rahmen der Behandlung zu einem verstärkten Männlichkeits- und Potenzgefühl führen, was möglicherweise das Selbstbewusstsein stärkt und Komplexe gegenüber Sexualpartnern abbauen hilft.

* Wie prinzipiell bei physiologischen Behandlungen (z. B. Krankengymnastik) sind auch die möglichen Ergebnisse der Anwendung eines PeniMaster oder PeniMasterPRO Penisexpanders individuell unterschiedlich und können nicht garantiert werden.


ErgebnisseBeobachtungen zu Anwendung und Ergebnisverlauf